Unsere 5 Tipps, um der Inflation den Kampf anzusagen 💪

Die Inflation ist DAS Thema zurzeit und wir alle spüren ihre Auswirkungen, die einen vielleicht mehr, die anderen weniger. Deshalb kommen hier unsere 5 besten Tipps gegen die Inflation!

Aber wie wird diese Rate berechnet? Was ist deine persönliche Inflationsrate und warum sieht die vielleicht ganz anders aus?

Die amtliche Inflationsrate (vorauss. 7,4 % im April 2022[1]) ergibt sich aus dem Preisanstieg bestimmter Waren und Dienstleistungen. Deine Kaufkraft nimmt ab und du kannst dir weniger für das gleiche Geld leisten als zuvor. Vor 20 Jahren konntest du dir für 50 Cent noch eine ganze Kugel Eis kaufen, heute bekommst du dafür vielleicht ein Drittel einer Kugel.

Das Statistische Bundesamt definiert für die Berechnung einen typischen Warenkorb für die durchschnittliche Endverbraucherin. In diesem Korb befinden sich Kosten für Lebensmittel, Bekleidung, Miete, Strom, Telekommunikation, Freizeitausgaben und Rohstoffe (Benzin, Heizöl) sowie staatliche Gebühren und Steuern. Ob diese Zusammensetzung den Inhalt deines eigenen Warenkorbs widerspiegelt und wie deine persönliche Inflationsrate aussieht, kannst du hier beim statistischen Bundesamt herausfinden.

Unsere 5 Tipps gegen Inflation

Egal wie stark du von der aktuellen Inflation betroffen bist, wir haben dir unsere ultimativen Tipps zusammengetragen, mit denen du dich und dein Geld vor den Auswirkungen der Inflation schützen kannst:

  1. Optimieren, optimieren, optimieren!

 Alles muss auf den Prüfstand: Sichte alle deine bestehenden Verträge und Abonnements (Strom/Gas, Versicherungen, Handy, Streaming-Anbieter,…)

Gar nicht so leicht, hier den Überblick zu behalten! Schau dir deshalb alle regelmäßig wiederkehrenden Abbuchungen auf deinem Konto an und entscheide, was damit zu tun ist:

Überprüfen? Kündigen? Oder Behalten? (Ziel: weniger Geld ausgeben)

  1. Nicht sexy, aber oh so smart: das Haushaltsbuch

Haushaltsbuch führen klingt erstmal spießig und nach Erbsenzählerei, aber wir versprechen euch: es ist ein Gamechanger! Ihr seht schwarz auf weiß wohin euer Geld im Laufe eines Monats versickert. Das kann erstmal ein Schock sein. Das Haushaltsbuch hilft euch dabei, schwarze Geldlöcher zu finden und mit Hilfe von Budgets zu stopfen bzw. in den Griff zu kriegen. Tipps zur Budgetplanung und die besten Haushaltsbuch-Apps findet ihr hier, hier und hier. (Ziel: Überblick über dein Geld schaffen)

  1. Ab an die Börse mit dir!

Fange an, dein Geld zu investieren, anstatt es nur zu sparen. Denn nur an der Börse erhältst du Renditen, die die Inflation alt aussehen lassen. Mit einem breitgestreuten und langfristigen Investment, etwa in ETFs, sind historisch betrachtet jährliche Renditen von durchschnittlich 9 % realistisch.[2] (Ziel: dein Geld vermehren)

  1. Smarte Einkaufs-/Essensplanung

Erstelle dir einen groben Essensplan, der mögliche Resteverwertung und die Haltbarkeit der einzelnen Lebensmittel berücksichtigt. Vielleicht kommt auch Meal prepping für dich in Frage. Auf Instagram findest du dazu viele Inspos. Gehe nicht hungrig einkaufen und schreibe dir auf jeden Fall eine vollständige Einkaufsliste. So ist die Gefahr geringer, dass etwas in deinen Einkaufswagen hüpft, was nicht geplant war. Bedenke auch immer die Möglichkeit, Dinge secondhand zu kaufen (Handy, Fahrrad, Kleidung,…) oder größere Mengen zu kaufen (z. B. Kartoffeln) und mit anderen zu teilen.  (Ziel: weniger Geld ausgeben)

  1. Mach mit bei unser Wednesday Weather Challenge!

Du brauchst noch einen Anreiz zum Sparen? Sehr gut! Den haben wir für dich! Zusammen mit unserer Community sparen wir an jedem Mittwoch im Mai die aktuelle Tagestemperatur als Geldbetrag. Da freuen wir uns doppelt über Sonnenschein und steigende Temperaturen! Probiert es aus und teilt gerne eure Fortschritte mit uns! Zu unserer Insta-Challenge gelangst du hier. (Ziel: (mehr) Geld sparen (zum Investieren)

[1] https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/04/PD22_182_611.html

[2] https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/msci-world/

 
Previous Article
Next Article

2 Replies to “Unsere 5 Tipps, um der Inflation den Kampf anzusagen 💪”

  1. Annemarie Streubel

    Back to the roots – sehr erfreulich, gute Tipps, die nach längst vergangenen Zeiten duften, aber immer aktuell sind, und jetzt besonders. Danke, Claudia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.