Aktiensplit bei Apple und Tesla

Apple und Tesla waren in der letzten Woche (mal wieder) sehr präsent in den Nachrichten. Dieses Mal, weil sie einen Aktiensplit durchgeführt haben. Was das heißt, und ob das für dich als Investorin relevant ist, schauen wir uns heute an.

Was ist ein Aktiensplit?

Ein Aktiensplit heißt, dass der Preis einer Aktie auf mehrere Aktien verteilt wird, sodass jede einzelne Aktie weniger teuer ist. Die Anzahl der verfügbaren Aktien wird erhöht, wodurch der Preis gesenkt wird.

Beispiel: Eine Aktie des Unternehmens 3f hat bisher 10 € gekostet. Ab morgen kostet eine Aktie nur noch 2 €, dafür gibt es aber fünf Mal so viele Aktien auf dem Markt. Vor dem Split war eine Aktie 1 % des Unternehmens wert; nach dem Split ist eine Aktie nur noch 0,2 % des Unternehmens wert. Wenn du für 10 € Aktien kaufst, bekommst du weiterhin 1 % des Unternehmens. Der Unterschied ist, dass du vor dem Split eine Aktie bekommen hast, nach dem Split bekommst du fünf Aktien.

Eigentlich ist es nicht anderes als ein Brot, das du entweder als ganzen Laib oder als einzelne Brotscheiben kaufen kannst.

Was muss ich wissen…

… Als Alt-Investorin?

Als Alt-Investorin musst du nichts wissen. Nehmen wir das Beispiel des Unternehmens 3f, das ihre 10 €-Aktie auf fünf Teile à 2 € aufteilt. Jede Aktionärin bekommt für ihre alte 10 €-Aktie vier zusätzliche Aktien; insgesamt besitzt sie nun fünf Aktien, die jeweils 2 € wert sind. Somit besitzt sie weiterhin Aktien im Wert von 10 € am Unternehmen 3f, aber jetzt nicht mehr in Form von einer einzelnen Aktie, sondern in Form von fünf Aktien.

… als Neu-Investorin?

Für Neu-Investorinnen senkt ein Aktiensplit den Preis einer Aktie und somit die Eintrittshürde. Schauen wir uns nicht 3f an, sondern Tesla: Vor dem Split hat eine einzelne Aktie 1.915 € gekostet. Nach dem Split kostete sie “nur noch” 390 €. Wenn du vielleicht erstmal mit kleinen Schritten anfangen und / oder dein Risiko streuen möchtest, sind 390 € leichter erschwinglich als 1.915 €. Am Unternehmen und seiner zukünftigen Entwicklung und Rendite ändert sich durch den Split aber gar nichts.

Und weiter?

Ein Aktiensplit kann trotzdem Auswirkungen haben, obwohl es eigentlich eine rein optische Maßnahme ist.

  • Der Chart des Aktienkurses kann verwirrend sein. Auf dem Bild sieht es aus, als wäre der Aktienkurs von Tesla in den Keller gestürzt. Wie du jetzt weißt, war das nur die Folge des Aktiensplits. Lass dich davon also nicht irritieren!
Börsenkurs von Tesla. Quelle: onvista.de; abgerufen am 02.09.2020
  • Ein Aktiensplit führt häufig zu höherem Handelsvolumen. Das siehst du auch in dem Bild, und zwar an den grünen und roten Balken am unteren Rand. Das liegt zum einen daran, dass es jetzt für mehr Menschen möglich ist, in Aktien zu investieren (aufgrund des niedrigen Preises). Diese gesteigerte Nachfrage kann auch zu einem steigenden Preis der Aktie führen. Das wissen erfahrene Investorinnen und wollen an diesem (erwarteten) Preisanstieg der Aktie teilhaben. Daher investieren sie ebenfalls erst nach dem Split, obwohl sie es sich vielleicht auch vorher leisten konnten.

Fazit

Ein Aktiensplit ist kein Grund für oder gegen den Kauf einer Aktie. Er kann die Möglichkeit schaffen, überhaupt erst eine Aktie zu kaufen, und er kann einen Beitrag zu steigenden Kursen leisten. Am Unternehmen und seinem Wert verändert ein Aktiensplit aber nichts.

One Reply to “Aktiensplit bei Apple und Tesla”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.