Kriterien für die Wahl meiner Bank

Spätestens seit letzter Woche ist dir klar, welches Konto du brauchst. Ein Girokonto und ein Tagesgeldkonto sollte eigentlich jede Frau haben. Ob ein Festgeldkonto und ein Sparkonto notwendig und sinnvoll sind, musst du selbst entscheiden.

Nun stellt sich die Frage: Gibt es Unterschiede zwischen den Banken? Und wenn ja:

Wie finde ich die richtige Bank für mein Girokonto?

Du hast vermutlich bereits ein Girokonto. Bist du, wie viele von uns, seit Jahren bei deiner Hausbank? Hier kommen ein paar Tipps, um zu überprüfen, ob deine Bank zu dir passt.

Service

Welchen Service erwartest du von deiner Bank? Und was benötigst du tatsächlich? Möchtest du die Möglichkeit haben, mit einer Bankberaterin reden zu können? Dann ist eine Online-Bank, die keine Filialen hat, nicht die richtige Wahl. Frage dich ehrlich: Wann hast du das letzte Mal diesen Service, also z.B. mit deiner Bankberaterin geredet, und wie wohl hast du dich dabei gefühlt? Qualifizierte Beratung erhältst du auch von anderer Seite (z.B. durch die Verbraucherzentrale oder den Verbund deutscher Honorarberater). Und dann zahlst du nur dafür, wenn du sie auch wirklich in Anspruch nimmst.

Wie du merkst, sehe ich für mich keinen Vorteil darin, persönlich mit meiner Bankberaterin sprechen zu können. Ich spare mir lieber die Kosten. Denn es ist so: Je mehr Service deine Bank dir bietet, umso höher sind die Kosten. Was uns zum nächsten Punkt bringt:

Kosten

Diese Kosten können bei deinem Girokonto anfallen:

Kontoführungsgebühren

In den letzten Jahren haben einige Banken wieder Kontoführungsgebühren eingeführt. Tendenziell haben Banken mit Filialen höhere Kontoführungsgebühren als Online-Banken. Manchmal musst du auch einen regelmäßigen Mindest-Geldeingang haben (z.B. durch dein Gehalt), damit dir keine Kosten angerechnet werden.

Gebühren, um Dienste auszuführen (Überweisungen tätigen, Geld abheben)

Auch hier solltest du dir die Frage stellen: Welche Dienste benötigst du, und welche Kosten bist du bereit, dafür zu zahlen? Manche Banken kassieren pro Überweisung ab, oder gar per ausgeführtem Dauerauftrag. Ziemlich frech, finde ich. Wenn du oft international unterwegs bist, solltest du darauf achten, dass du im Ausland kostenlos Geld abheben kannst. Dabei wird häufig unterschieden, ob du dich im EU-Ausland aufhälst oder außerhalb der EU.

Es lohnt sich, bei den Kosten genauer hinzuschauen: Wenn du z.B. 2,50 € pro Monat Kontoführungsgebühren zahlst und zusätzlich 2 € pro Überweisung, sind das schnell 10 € oder mehr im Monat. Das sind im Jahr 120 €. Ist dir der Service, den deine Bank dir bietet, diese Kosten wert?

Zinsen

Heutzutage gibt es kaum noch Zinsen auf ein Girokonto. Manchmal bekommst du auf ein Tagesgeldkonto noch Zinsen, allerdings bewegen sich auch diese im 0,1 %-Bereich. Da gibt es nur minimale Unterschiede.

Es ist außerdem wichtig, auf die Höhe der Verzinsung deines Dispo zu achten. Wenn du dein Konto überziehst, musst du der Bank hohe Zinsen zahlen, damit sie dir übergangsweise einen Kredit gewähren. Die Höhe des Dispo ist von Bank zu Bank unterschiedlich, von rund 4 % bis 14 % im Jahr ist alles dabei. Da lohnt es sich, genauer hinzuschauen.

Nachhaltigkeit

Ein weiterer Aspekt, der für immer mehr Menschen Bedeutung gewinnt, ist die Nachhaltigkeit. Wenn ich mein Geld auf einem Girokonto bei einer normalen Bank liegen habe, kann diese Bank damit machen, was sie möchte. Herkömmliche Banken investieren ihr Geld in alles, was profitabel ist. Das können neue Windkrafträder sein, das können aber auch Rüstungsindustrie oder Kohlekraftwerke sein. Nachhaltige Banken verzichten nicht nur auf Investitionen in diese Bereiche, sie investieren ihr Geld explizit in die Förderung nachhaltiger Produkte. Der Preis für die Nachhaltigkeit sind häufig höhere Gebühren.

3 Replies to “Kriterien für die Wahl meiner Bank”

  1. Gisela Bergenthal

    Diesmal kam mir das Thema mal wieder wie gerufen. Habe die Mail gleich weitergeleitet, allerdings ist die Empfängerin nicht gerade sehr jung. Ich hoffe, das macht nichts. Liebe Grüße, Gisela

    • Claudia, Female Finance Forum

      Liebe Gisela,
      ich freue mich über jeden Menschen, der sich von meinen Inhalten angesprochen fühlt – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Körpergröße oder Daumendurchmesser. Schön, dass du den Artikel weitergeleitet hast!
      Liebe Grüße,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.