Erste Tage auf dem Weg zur Finanz-Kontrolle

Vor vier Tagen haben wir angefangen, ein Haushaltsbuch zu führen. Du möchtest noch einsteigen? Lade dir hier die Excel-Vorlage herunter.

Wie ist es dir in den ersten Tagen ergangen? Bist du noch voll motiviert und schreibst akribisch jede Aufgabe sofort auf? Oder fällt es dir schon schwer?

Ich merke, dass ich selbst innerhalb dieses kurzen Zeitraums bewusster meine Kaufentscheidungen treffe. Zum einen frage ich mich vor einem Kauf: Lohnt sich hierfür der Aufwand, den Betrag später in meine Tabelle einzutragen? Das ist also einfach nur mein innerer Schweinehund (oder auch Faulheit), die mich davon abhält, etwas zu kaufen.

Außerdem führt das Haushaltsbuch dazu, dass ich meine Kaufentscheidungen deutlich bewusster treffe und meine Finanzen stärker hinterfrage. Ich sehe plötzlich schwarz auf weiß vor mir, was ich jährlich für mein Auto ausgebe, dass sich das tägliche Brötchen auf dem Weg ins Büro läppert, oder dass ich irgendeine Abbuchung auf meinem Konto sehe, von der ich gar nicht mehr wusste, dass sie abgebucht wird.

Ein Haushaltsbuch kann ein sehr wertvolles Helferlein sein, um Kontrolle über unsere Finanzen zu bekommen. Es hilft uns, genau zu sehen, welcher Betrag monatlich auf unser Konto fließt und was rausgeht. Und damit können wir darauf hinarbeiten, dass weniger von unserem Konto weggeht als darauf – unsere Einnahmen sollten größer sein als die Ausgaben.

Das klingt vielleicht ein bisschen banal, aber ganz ehrlich: Die Miete wird am Monatsanfang abgebucht, das Gehalt kommt vielleicht erst am 15. oder sogar am Monatsende, das Fitnessstudio bucht alle 14 Tage ab, die GEZ vielleicht im Quartal… Da verliert man leicht den Überblick.

Das Haushaltsbuch zeigt uns genau auf, ob wir am Ende des Monats mehr ausgegeben als eingenommen haben, oder ob wir uns im grünen Bereich befinden.

Welche Hilfsmittel benutzt du, um deine Finanzen zu kontrollieren? Benutzt du eine App? Ein Buch? Das Briefumschlag-System? Lass es mich gerne wissen und hinterlass einen Kommentar.

 

One Reply to “Erste Tage auf dem Weg zur Finanz-Kontrolle”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.